Trainingsübungen nicht nur für Golf Einsteiger – Putten

GolfPutter_outofbounds

Der von Anfängern am meisten unterschätzte Golfschlag ist der der Putt. Anders als bei den langen Schlägen, stößt hier ein nicht so optimaler Schlag nicht besonders auf. Einem 3m Putt der mal 20cm zu kurz oder zu weit ist wird nicht soviel Bedeutung zugemessen wie ein Abschlag der im Out of bounds landet. Neben den 6 Faktoren zum erfolgreichen Putt, gibt ein paar einfache Übungen die jeder ambitionierte Golfer einfach und eigenständig selbst durchführen kann. Wie bei allem gilt: regelmässige Übung bringt Sicherheit und Routine und führt zu einem niedrigeren Handicap. Und lasst euch nicht entmutigen, selbst PGA Profis lochen nur 50-53% ihrer Putts aus 2,5m Entfernung ein.

Weiterlesen unter Read More…

Übung zur Dosierung – die 20% Zone

Ziel der Übung ist es den Ball aus 3,6,9,12 und 15 Metern in die 20% Zone zu spielen. Das heist das bei einem Putt aus 3m Entfernung der Ball 60cm hinter oder vor dem Loch zum liegen kommen sollte (6m Putt – 120cm Korridor usw…).  Zur einfacheren Durchführung markieren wir uns den Abschlagsbereich und die 20% Zone mit Markern. Sehr gut geignet sind diese klaren Bingo Chips, diese lenken das Auge weniger ab als solide Vollfarbmarkierungen. Sind keine Chips oder Markierungsplättchen zur Hand tun es auch ein paar Münzen oder Tees.

putting_uebung1

Nachdem wir die Zonen markiert haben platzieren wir 10 Bälle rund um das Loch auf den 3m Kreis. Es wird solange an den 3m Putts gearbietet bis 8 Bälle in der 20% Zone liegen bleiben. Danach wiederholen wir die Übung aus 6,9,12 und 15m mit entsprechend großer 20% Zone.

Die kurzen Puts – Übung 90cm Stopfen

3 Foot (3 Feet = 91,4cm) Putts sind entweder Traum oder Alptraum vieler Golfer. Diese vermeintlich einfachen Dinger, “die einfach drin sein müssen”, haben schon so manche ansonsten gute Golf Runde gehörig versaut. Selbst auf der PGA Tour werden nur 95% aller 90cmt Putts eingelocht.

Es gibt aber eine gute Übung die mit wenig Aufwand durchgeführt werden kann und vor allem eins gibt: Sicherheit!

Für die Übung markieren wir uns 8 Spots um das Loch in 90cm Abstand. Die Bingo Chips aus der ersten Übung leisten uns hier wieder gute Dienste. Es werden 5 Runden gespielt und wir peilen einen Wert von 90% (36) geglückten Puts an. Dokumentiert eure Ergebnisse. Am Anfang ist ein Wert von 30 versenkten Bällen gut.

putting_uebung2

 

Was auf den ersten Blick ganz einfach aussieht wird ab der dritten Runde für viele zum Problem. Nur wenige schaffen es auf Anhieb alle 40 Bälle einzulochen. Wer diese Übung meistert wird später auf der Runde merken das er mit viel mehr Selbstbewustsein an die kleinen Puts rangeht.

Hinterlasst uns eine Nachricht, oder trackback uns auf Deiner Seite.

2 Responses to “Trainingsübungen nicht nur für Golf Einsteiger – Putten”

  1. […] besten über die Aushol- und Durchschwunglänge. Eine gute Übung zur Dosierung habe ich im Artikel Trainingsübungen nicht nur für Golf Einsteiger – Putten (20% Zone) […]

  2. […] down Chippt 10 Bälle Richtung Loch und versucht mindestens 7 Bälle in der 90cm Zone um das Loch (Trainingsübungen zum Putten) zu platzieren. Die Entfernung für diese Übung liegt wiederrum bei 6,12 und […]

Schreib uns eine Nachricht